Dachdecker Köln | Bautenschutz & Schieferarbeiten Köln
menu
+49 0221 7169790

Steildäch

Steildächer – zuverlässig langlebig

Steildächer repräsentieren eine für uns typische Bauart. Dies beweisen unsere über Jahrtausend verwendeten Baustoffe. Sie schaffen auch heute noch ein ausgewogenes und gemütliches Wohnklima. Ob Ziegel, Faserzement (Eternit) oder Blech, mit jedem dieser Baustoffe erreichen wir die optimale konstruktive und bauphysikalische Lösung. Wir planen, koordinieren und erstellen Ihr Wunschdach.

Durch Einbauen von z.B. Dachflächenfenstern oder Dachaufbauten in Form von Lukarnen, Ochsenaugen etc. kann ein Wohnraum noch verschönert oder eine Dachlandschaft noch interessanter gestaltet werden.

Sprechen Sie uns an wir sind für Sie da!
Wenn Sie auf die nachfolgenden Firmenlogos klicken werden Sie direkt auf die Seiten uinserer Hersteller gelinkt, wo Sie sich ausreichend und über alle möglichen Materialien erkundigen können.

Dachziegeleindeckung
       
Dachsteineindeckung

Biberschwanzeindeckung
            
Schindeldeckung
  
Schieferdeckung
            
Faserzementdeckung
          
Metalleindeckung

Das Erscheinungsbild der klempnertechnischen Verarbeitung wird vom Falz bestimmt.
Er ist die Verbindung der einzelnen Bahnen oder Tafeln.

Der Einfachfalz kann als einfachste Verbindung bei Dachneigungen > 45°,
bei Abdekkungen, Einfassungen und Wandbekleidungen verwendet werden.

Der Doppelstehfalz ist die übliche Ausführung für Deckungen in Klempnertechnik
bei Dachneigungen im Bereich < 25°.
Die fertige Falzhöhe von mindestens 23 mm entsteht aus den seitlichen Aufkantungen
der Bleche, die in mehreren Arbeitsschritten zum Doppelstehfalz verbunden werden.
Die Hafte im Bereich der Aufkantung werden auf der Schalung befestigt und
durch das doppelte Verfalzen Bestandteile des Systems und sichern damit die
formschlüssige Befestigung auf der Schalung.

Der Winkel-Stehfalz ist ein nicht geschlossener Doppelstehfalz,
mit dem eine weitgehend wellenarme Scharenflächen erreicht werden kann.
Bei Dachdeckungen in Winkelstehfalz-Ausführung müssen Dachneigungen von min. 25-35° vorliegen.
Der Winkel-Stehfalz bringt eine optisch starke Strukturierung der Oberfläche und wird deshalb
oft in der Fassadenbekleidung angewendet.

Bei der Leistendeckung wird zwischen den Scharen jeweils eine Holzleiste
von mindestens 40/40 mm auf der Schalung befestigt.
Die aufgekanteten Scharen schließen seitlich an.
Die Hafte werden entweder auf der Leiste – deutsches System
oder unter der Leiste – belgisches System – angebracht.
Aufgeschobene Leistenkappen oder Leistendeckel decken die Holzleiste ab.
Optisch entsteht im Gegensatz zu den schmalen Falzen der Doppelstehfalz-Deckung
eine kräftigere Strukturierung der Dach- oder Wandfläche.
          
Reetdeckung
        

Leistungen

  • Deckarten
  • Steildach
  • Flachdach u.Terrasse
  • Dämmarten
  • Dachentwässerung
  • Metalle
  • An-Abschlüsse
  • Dachbelichtung